• Muss ich meine Diamanten versteuern?

    Eins vorweg, du bist für die Versteuerung deiner über unsere Plattform erhaltenen Diamanten selbst verantwortlich. LOVOO kann und darf für dich keine Beurteilung abgeben, ob die Diamanten für dich steuerpflichtige Einnahmen sind oder nicht.

    Wenn du aber regelmäßige bei uns Diamonds bekommst, spricht einiges dafür, dass du dies dem Finanzamt melden musst. Eine genaue und verbindliche Auskunft kann dir aber nur ein Steuerberater geben. Bitte beachte, dass unser Customer Service und das Talent Management keine steuerrechtlichen Auskünfte geben kann und darf.

  • Warum sollte ich meine Einkünfte anmelden?

    Deine Einkünfte beim Finanzamt anzumelden und die entstehenden Steuern zu zahlen, dient vor allem deinem eigenen Schutz.

    Du schuldest die Steuern nämlich unabhängig davon, ob du dich beim Finanzamt anmeldest und deine Einkünfte in Deiner Steuererklärung angibst oder nicht. Ganz im Gegenteil, wenn du es nicht machst, kann das sogar eine Steuerstraftat darstellen und Strafzuschläge auf die zu zahlenden Steuern auslösen. Steuern können dann auch noch 10 Jahre später festgesetzt werden.

  • Was sind die ersten Schritte, wenn ich mit Streaming Geld verdiene?

    Wenn du der Meinung bist, durch deine Einkünfte steuerpflichtig zu sein, solltest du dich entweder an einen Steuerberater  oder an ein Gründungszentrum deiner Stadt wenden. Auch im Internet findest du z.B. hier einige Informationen.

    Generell gilt, dass du dich lieber früher als später mit dem Thema auseinander setzen solltest.

  • Welche Vorteile bietet es mir, wenn ich mich als Unternehmer anmelde?

    Auf den ersten Blick ist es natürlich erstmal ärgerlich, dass du deine Einkünfte versteuern musst. Aber,

    • Du verhältst dich rechtskonform und musst keine Bußgelder und Strafen wegen Steuerhinterziehung befürchten.
    • Du kannst Ausgaben, die sich im Zusammenhang mit Deinen Streams ergeben, z.B. dein neues iPhone, Bewirtungskosten, usw. als Betriebsausgabe geltend machen. Diese Ausgaben verrechnen sich letztlich mit Deinen Einnahmen und verringern Deinen reinen Gewinn. Das bedeutet, dass du weniger Steuern bezahlen musst. Steuern musst du nämlich nur auf deinen Gewinn, d.h. Einnahmen abzüglich deiner Betriebsausgaben zahlen.

    Wichtig: Hebe die Nachweise dafür, wie etwa Kassenbons, auf.

    • Viele professionelle Anbieter, wie Equipment-Verkäufer, Werbeagenturen, usw. arbeiten nur mit nachweislich Professionellen und angemeldeten Unternehmern zusammen oder bieten günstigere Preise.
    • Durch die Professionalisierung kannst du dich für Fördermittel oder Gründungszuschüsse bewerben.